Personalentwicklung bei nbsp als zentrales Thema

Qualifikation im Fokus

Die nbsp GmbH baut für ihre Mitarbeiter konsequent auf Fortbildungen im Bereich der Software-Entwicklung. Das Resultat sind nicht nur motivierte sondern auch fachlich kompetente Entwickler, die professionell Produkterweiterungen sowie Kundenprojekte umsetzen.

So konnten die beiden Mitarbeiter Josef Reichardt (Produktentwicklung) sowie David Habereder (Projektumsetzung) den Titel „Usability Engineer“ erlangen, den ihnen nach einem 9-monatigen berufsbegleitenden Studium die Technische Hochschule Deggendorf verliehen hat. Das durch das Studium gewonnene Know-How wird  einerseits in die GUI der Enterprise Content Management Suite SiteFusion einfließen, andererseits steht es auch den Kunden der nbsp GmbH für ihre Portale und Web-Applikationen zur Verfügung.

Ebenfalls erfolgreich fortbilden konnten sich in der Abteilung Projektumsetzung Eva Reichl sowie Sebastian Müller. Beide absolvierten die Fortbildung „Adobe Certified Cold Fusion Developer“ erfolgreich und konnten somit das umfassende ColdFusion Know-How im Unternehmen weiter ausbauen. ColdFusion Markup Language eignet (CFML) sich hervorragend für das schnelle Aufsetzen von neuen Portalen (rapid development) und ist seit vielen Jahren eine bewährte Programmiersprache im Bereich Web-Entwicklung.

Last but not least wurde die Produktentwicklung in den vergangenen Monaten konsequent ausgebaut. So wurden Manuel Ziegler als Framework Entwickler, Renate Peintinger als technische Redakteurin und Matthias Dietl für den Bereich Schnittstellen und Integration von 3rd Party Software eingestellt. Auch sie werden ihren Teil dazu beitragen, die Enterprise Content Management Suite SiteFusion weiter auszubauen.

Kontakt
Thomas Weinberger
weinberger@nbsp.de